Tödliche Attacke auf Feuerwehrmann am Kö: Kommen einige Tatverdächtige vor Weihnachten frei?

Nach dem gewaltsamen Tod eines 49-jährigen Feuerwehrmanns am Augsburger Königsplatz vor knapp zwei Wochen entscheidet jetzt das Augsburger Landgericht über die Untersuchungshaft der mutmaßlichen Täter. Das Amtsgericht hatte des zuvor abgelehnt, die Jugendlichen freizulassen. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, haben die Verteidiger von sechs der sieben Beschuldigten Haftbeschwerden eingelegt. Der 49-Jährige aus Neusäß war am Nikolaustag bei einem Streit mit den Verdächtigen gestorben. Ein 17-Jähriger, der die deutsche, die türkische und die libanesische Staatsbürgerschaft besitzt, soll den Mann mit einem Faustschlag getötet haben. Er sitzt wegen des Verdachts auf Totschlag in U-Haft, seine sechs Freunde wegen Beihilfe dazu. Ein Rechtsanwalt der Beschuldigten sagte: Er geht davon aus, dass die Verhandlung noch vor Weihnachten stattfindet. (az/cg)

800 800
https://www.rt1.de/toedliche-attacke-auf-feuerwehrmann-am-koe-kommen-die-beschuldigten-vor-weihnachten-frei-120618/
2019-12-19T10:34:29+02:00
HITRADIO RT1