Tödliche Attacke vom Königsplatz: Gericht lässt sechs Jugendliche frei – Staatsanwaltschaft legt Beschwerde ein

Im Fall der tödlichen Attacke vom Augsburger Königsplatz hat das Augsburger Landgericht sechs der sieben Beschuldigten frei. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Entscheidung Beschwerde eingelegt, deshalb muss jetzt das Oberlandesgericht München entscheiden. Der mutmaßliche 17- jährige Haupttäter bleibt weiter im Gefängnis, er hat bislang keine Haftbeschwerde eingelegt. Er soll Anfang Dezember den 49-jährigen Mann am Augsburger Königsplatz mit einem Faustschlag tödlich verletzt haben. Zuvor soll es einen Streit gegeben haben. Die Staatsanwaltschaft hatte den sechs Jugendlichen, die jetzt freikommen, Beihilfe zum Totschlag vorgeworfen. Das Gericht sagt jetzt aber, die Beschuldigten hätten den 49-jährigen nicht – wie behauptet – umringt. Im Gegenteil: Einige von ihnen standen sogar mit dem Rücken zu Täter und Opfer. (lt/cg/erl)

800 800
https://www.rt1.de/toedliche-attacke-vom-koenigsplatz-gericht-laesst-mehrere-tatverdaechtige-frei-121005/
2019-12-24T06:05:23+02:00
HITRADIO RT1