Tödlicher Streit in Affinger Asylunterkunft: Tatverdächtiger sitzt in U-Haft

Der Asylbewerber aus Eritrea, der in der Flüchtlingsunterkunft in Affing einen anderen Asylbewerber tot geprügelt haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen Totschlags ermittelt. Er soll mit seinem 48-jährigen Opfer, das ebenfalls aus Eritrea stammt, aneinander geraten sein. Der 48-Jährige konnte zunächst noch wiederbelebt werden, starb dann aber im Uniklinikum an seinen schweren Verletzungen. Das Motiv für die Auseinandersetzung ist nach wie vor völlig unklar. Mehr Details nennt die Polizei npch nicht, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Das Landratsamt hat laut AZ angekündigt, die übrigen Bewohner der Affinger Flüchtlingsunterkunft auf andere Unterkünfte im Landkreis zu verteilen. Bislang hatte es in dem Heim allenfalls kleinere Auseinandersetzungen gegeben. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/toedlicher-streit-in-affinger-asylunterkunft-fluechtlinge-werden-verlegt-107222/
2019-08-03T12:38:41+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg