Tödlicher Unfall an Heiligabend: Polizei und Behörden prüfen Maßnahmen

Bei Aichach ist an Heiligabend ein tödlicher Unfall passiert – jetzt ist die Unfallkommission, bestehend aus Polizei und Behörden, eingeschaltet. Sie will die kurvige Staatsstraße bei Aichach-Klingen vor Ort überprüfen. Nach schlimmen Unfällen ist das Standard. Es wird zum Beispiel geprüft, ob möglicherweise Schilder, mehr Geschwindigkeitskontrollen oder ein Ausbau für mehr Sicherheit sorgen können. Eine 18-jährige Frau war vor eineinhalb Wochen frontal in den Gegenverkehr gekracht. Der Rentner, der in dem Fahrzeug saß starb, die 18-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Ihr einjähriger Neffe saß auf dem Rücksitz, er liegt noch immer im künstlichen Koma. Die junge Frau konnte inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen werden. (erl/cg)

800 800
https://www.rt1.de/toedlicher-unfall-bei-aichach-an-heiligabend-unfallfahrerin-aus-dem-krankenhaus-entlassen-88324/
2019-01-04T08:27:43+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg