Tödlicher Unfall in Langweid: Verursacher muss Geldstrafe zahlen

Das Amtsgericht Augsburg hat einen jungen Mann verurteilt, der im vergangenen Sommer in Langweid einen tödlichen Autounfall verursacht hat. Der 21-Jährige hatte beim Abbiegen einen Motorradfahrer übersehen, der Vorfahrt hatte. Es kam zum Frontalzusammenstoß, der 45-jährige Motorradfahrer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg starb noch an der Unfallstelle. Er war durch den Aufprall vom Motorrad geschleudert worden und rund 20 Meter weiter auf dem Gehweg liegen geblieben. Der Unfallverursacher muss jetzt 2000 Euro bezahlen und 18 Stunden Verkehrsunterricht inklusive Fahrsicherheitstraining absolvieren. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (dod/az/ah)

800 800
https://www.rt1.de/toedlicher-unfall-in-langweid-verursacher-muss-geldstrafe-zahlen-53833/
2018-01-25T10:21:01+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg