Toter in Ingolstädter Kleingartenanlage: Tatverdächtiger in U-Haft

Im Fall des tödlichen Streit in einer Kleingartenanlage in Ingolstadt liegt jetzt das Obduktionsergebnis vor: Das 30-jährige Opfer ist definitiv infolge der Stichverletzungen am Oberkörper gestorben. Außerdem stellten Ermittler die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, sicher. In der Nacht auf Freitag war ein Mann aus Landshut leblos in einem Schrebergarten in Ingolstadt gefunden worden. Mittlerweile sitzt ein 65-Jähriger aus Ingolstadt in Untersuchungshaft. Der Haftbefehl lautet auf Totschlag. Bislang hat er sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Ermittlungen zum Tathergang und dem Motiv des mutmaßlichen Täters gehen weiter. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/toter-in-ingolstaedter-kleingartenanlage-tatverdaechtiger-in-u-haft-74824/
2018-08-21T09:34:17+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg