Tragisches Unglück nach Championsleague-Finale

Das Championsleague-Finale endete gestern Abend in Rammingen für einige Freunde mit einem tragischen Unglück. Ein 37-jähriger wollte noch einen Holzkohlegrill anfeuern und benutzte dazu Ethanol. Die Flamme schlug hoch und setzte den synthetischen Pullover einer danebenstehenden Frau in Brand. Der war zwar schnell gelöscht, die 32 Jahre alte Frau hatte sich aber Verbrennungen zweiten Grades zugezogen und musste in die Unfallklinik nach Murnau gebracht werden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

800 800
https://www.rt1.de/tragisches-unglueck-nach-championsleague-finale-183378/
2020-08-24T14:28:51+02:00
HITRADIO RT1