Trauerfeier mit 100 Gästen sorgt in Rain für Ärger

Eine Beerdigung in Rain sorgt im Nachhinein für ordentlich Ärger. Am Wochenende ist dort eine junge Frau Mitte 20 beerdigt worden. Trotz Corona sind mehr 100 Gäste – wohl ohne Absprache – teils aus ganz Deutschland angereist. Die Angehörigen hatten sich vorab grünes Licht von der Stadt geholt – aber nur für eine Trauerfeier mit höchstens 25 Besuchern. Die Stadt hat daraufhin in Absprache mit der Polizei eine kurzfristige Ausnahmegenehmigung erteilt – und steht im Nachhinein dazu. Um die Beerdigung aufzulösen, hätte wohl extra eine Hundertschaft der Polizei angefordert werden müssen. Außerdem habe es sich um eine Trauerfeier und keine wilde Party gehandelt. Im Sinne der Verhältnismäßigkeit habe man die Besucher stattdessen auf die Hygieneregeln hingewiesen. Nach Bekanntwerden des Falls hagelte es von vielen Seiten Kritik.

800 800
https://www.rt1.de/trauerfeier-mit-100-gaesten-sorgt-in-rain-fuer-aerger-211720/
2021-02-09T08:44:05+01:00
HITRADIO RT1