Trinkwasser in Diedorf: Chlorung geht wohl noch 6 Monate so weiter

In Diedorf muss seit Monaten das Trinkwasser gechlort werden – das wird nach aktueller Planung auch noch ein halbes Jahr so weitergehen. Das hat die Gemeinde am Abend auf einer Infoveranstaltung bekannt gegeben. Im Trinkwasser waren gefährliche Keime gefunden worden, es ist noch immer unklar, wie diese dorthin kommen konnten. Die Stadt will jetzt großangelegte Sanierungsmaßnahmen starten, damit das nicht nochmal vorkommt. Unter anderem geht es um die veralteten Hochbehälter – die schon 50 Jahre alt sind. Die Arbeiten sollen schon im Februar losgehen. Die Chlorung hat Diedorf bislang 200.000 Euro gekostet, durch die Sanierungen kommen nochmal rund 680.000 Ero dazu. Außerdem überprüfen Mitarbeiter der Gemeindewerke Diedorf alle Hausanschlüsse. Die Sanierung der Hochbehälter wird abwechselnd durchgeführt, so kann gewährleistet werden, dass alle Haushalte durchgehend mit fließend Wasser versorgt werden.

Im Landkreis Augsburg hat es im vergangenen Jahr in mehreren Gemeinden Probleme mit dem Trinkwasser gegeben, immer wieder waren gefährliche Keime gefunden worden – unter anderem in Dinkelscherben und Bobingen. (vk/erl)

800 800
https://www.rt1.de/trinkwasser-in-diedorf-chlorung-geht-wohl-noch-6-monate-so-weiter-89620/
2019-01-18T05:59:11+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg