Trinkwasser muss in Teilen der Region wegen Keimen abgekocht werden

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind Keime im Trinkwasser gefunden worden. Sie können Bauchschmerzen und Durchfall verursachen. In mehreren Gemeinden und Stadtteilen muss deshalb ab sofort das Wasser abgekocht werden. Zusätzlich wird in den nächsten Wochen gechlort.

Folgenden Orte sind davon betroffen:

– Rennertshofen mit den Gemeinden und Ortsteilen: Ammerfeld, Asbrunn, Bertoldsheim, Ellenbrunn, Erlbach, Hatzenhofen, Hütting, Kienberg, Mauern, Rennertshofen, Riedensheim, Rohrbach, Stepperg, Treidelheim, Trugenhofen
– Bergheim mit den Gemeinden: Attenfeld und Unterstall
– Marxheim mit dem Ortsteil Burgmannshofen
– Neuburg mit den Stadtteilen Bergen und Joshofen

Für die betroffenen Gemeinden und Ortsteile gilt ab sofort:

– Leitungswasser nur abgekocht trinken.
– Das Wasser bis zum Sprudeln aufkochen und dann langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen.
– Für die Zubereitung von Nahrung und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser verwenden.
– Für Rückfragen steht die zuständige Heimberggruppe unter der Telefonnummer 08434/484 zur Verfügung. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/trinkwasser-muss-in-teilen-der-region-wegen-keimen-abgekocht-werden-111111/
2019-09-19T10:10:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg