Trotz Warnungen aufs Eis – Mehrere Menschen brechen in der Region in Seen ein

Wasserwacht und Feuerwehr hatten vor dem Wochenende noch davor gewarnt, die zugefrorenen Seen in der Region zu betreten. Trotzdem sind einige aufs Eis und teilweise eingebrochen. Am Augsburger Kuhsee konnten Spaziergänger zwei Erwachsene und zwei Kinder aus dem eiskalten Wasser retten. Am Kissinger Weitmansee war ein Ehepaar ins Eis eingebrochen. Zur Rettung war auch ein Hubschrauber angefordert worden. Der Weitmannsee wurde aus Sicherheitsgründen geräumt, alle mussten vom Eis. Die Rettungskräfte wurden daraufhin von Gaffern und Passanten angepöbelt und gefilmt. Die Eisschichten sind derzeit gerade einmal fünf Zentimeter dick. Um einen Erwachsenen zu tragen, sind etwa 15 Zentimeter nötig. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/trotz-warnungen-aufs-eis-mehrere-menschen-brechen-in-der-region-in-seen-ein-209335/
2021-01-18T15:20:47+01:00
HITRADIO RT1