Über 60 Gräber in Friedberg verunstaltet: Die Täter sind offenbar Krähen

Auf dem Friedberger Friedhof Herrgottsruh haben Unbekannte an mehr als 60 Gräbern gewütet, die Glaseinfassungen von Grablichtern herausgeschlagen und die Kerzen geklaut oder umgeworfen. Die Polizei hatte zunächst jugendliche Vandalen im Verdacht – hat jetzt aber die tatsächlichen mutmaßlichen Tatverdächtigen ermittelt: Krähen. Laut Vogelverein kein ungewöhnliches Verhalten: Denn die Rabenvögel nutzen das Kerzenwachs, um ihre Federn vor Kälte und Nässe zu schützen. Die starken Schnäbel sind kräftig genug, um die kleinen Glasscheiben zu zerhacken. Die Polizei meldet die Vorfälle trotzdem der Statsanwaltschaft, denn beobachtet hat die Tiere noch niemand. Solange lassen sich menschliche Täter nicht ausschließen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/ueber-60-graeber-in-friedberg-verunstaltet-die-taeter-sind-offenbar-kraehen-95606/
2019-03-22T14:17:17+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg