Umweltschützer geben Nationalpark-Hoffnungen nicht auf

 

Es deutet einiges darauf hin, dass der Nationalpark Donauauen unter einem Ministerpräsidenten Markus Söder nicht zustande kommen wird. Trotzdem glauben die Umweltschützer in der Region weiter fest an das Projekt, wie eine Umfrage von Hitradio RT1 ergab:

 

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Beate Walter-Rosenheimer hatte sich im August vor Ort selbst ein Bild des möglichen Nationalparks gemacht. Jetzt erklärt sie:

„Ich glaube schon daran, dass der Nationalpark noch gegründet werden kann, und ich hoffe, dass Söder sich noch besinnt. Wenn die CSU für sich beansprucht, eine Heimatpartei zu sein, dann muss sie auch bereit sein, die wunderschönen Landschaften in Bayern zu schützen. So sieht echte Heimatliebe aus. Das wäre ein Geschenk für Mensch und Natur.“

Gleichzeitig sagt sie, das Vorgehen der Staatsregierung sei absolut unverständlich. Es wirke so, als sollte der dritte Nationalpark einfach so durch die Hintertür erledigt werden. Rosenheimer weiter:

„Soll das die neue Politik á la Söder sein? Seehofer hatte sich ja bisher für diesen Nationalpark eingesetzt.“

 

Auch der Bund Naturschutz äußert sich auf RT1-Anfrage. Und auch hier gibt es noch Hoffnung auf den dritten Nationalpark. Ein Sprecher erklärte auf die Frage, ob man noch an die Gründung glaube:

„Ja, weil die Mehrheit der Bürger in Bayern (85 %) einen 3. Nationalpark will. Ja, weil auch in der Region die Unterstützer zunehmen – gerade das Zaudern seitens der Regierung mobilisiert zusätzliche Befürworter. Ja, weil es auch für einen MP Söder wichtig ist, starke Zeichen für mehr Natur zu setzen, deren Stellenwert noch umso weiter zunehmen wird, je mehr davon verloren geht – Stichworte Flächenfraß und Artenschwund.“

 

Im RT1-Interview äußerte sich außerdem der Sprecher des Neuburger Bündnis‘ Auennationalpark, Claus Obermair. Er glaubt sogar, der Park wird gegründet, auch wenn sich Söder vorerst dagegen ausspricht.

 

Söder erklärte Mitte Januar, dass er den Nationalpark-Plänen kritisch gegenüber steht – im Gegensatz zu Noch-Ministerpräsident Horst Seehofer, der das Thema immer vorangtrieben hatte. In den nächsten Wochen soll es laut Söder eine Entscheidung geben. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/umweltschuetzer-geben-nationalpark-hoffnungen-nicht-auf-55082/
2018-02-05T11:42:23+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg