Unfall in Hirblingen: Polizei lässt Spinnen-Experten einfliegen

Spinnenexperten aus München sind am Sonntagnachmittag mit einem Hubschrauber zum Augsburger Klinikum geflogen worden. Die Gersthofer Polizei hatte Alarm geschlagen. Am Vormittag war ein Autofahrer in falscher Richtung in den Kreisverkehr in Hirblingen eingebogen und kurz danach in einen Holzstapel gerast. Der 33-Jährige wirkte apathisch – die Polizei hatte den Verdacht, dass eine Spinne, die im Auto entdeckt wurde, den Mann bewusstlos gebissen hatte. Aber: Falscher Alarm! Es handelte sich um eine zwei Zentimeter große, ungiftige Rostrote Winkelspinne. Sie war in einem Behälter, in dem auch Haschisch war. Offenbar stand der Autofahrer „nur“ unter Drogeneinfluss. Die Ermittlungen laufen. (az)

800 800
https://www.rt1.de/unfall-in-hirblingen-polizei-laesst-spinnen-experten-einfliegen-58880/
2018-03-12T14:21:43+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg