Unglück an Augsburger Ackermann-Brücke jährt sich zum zweiten Mal

Auf den Tag genau vor zwei Jahren ist ein Teil der alten Ackermann-Brücke in Augsburg eingestürzt. Zwei Bauarbeiter und ein Bagger wurden damals mehrere Meter in die Tiefe gerissen und schwer verletzt. Der Geschäftsführer der Firma bekam eine Bewährungsstrafe, der Bauleiter musste 6300 Euro Strafe bezahlen. Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit ist die neue Ackermannbrücke jetzt fertiggestellt. Am Montag wird sie offiziell für den Verkehr freigegeben. Insgesamt wurden knapp 17 Millionen Euro für den Neubau der Brücke investiert. (ah/dc)

800 800
https://www.rt1.de/unglueck-an-augsburger-ackermann-bruecke-jaehrt-sich-zum-zweiten-mal-70057/
2018-07-05T06:05:21+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg