Unstimmigkeiten in der Geburtshilfe: Gute Gespräche zwischen Hebammen und Klinikleitung

In der Geburtsstation der Neuburger KJF-Klinik Sankt Elisabeth hängt der Haussegen schief. Aktuell laufen Gespräche zwischen den Hebammen und der Geschäftsführung. Eine Sprecherin berichtet uns auf Anfrage von einem konstruktiven und vertrauensvollen Austausch. Ziel sei eine partnerschaftliche Zusammenarbeit von Hebammen und Ärzten auf Augenhöhe und damit weiter eine optimale Versorgung der Schwangeren im Landkreis. Offenbar hatte es Probleme zwischen einigen Hebammen und einzelnen Ärzten der Geburtshilfe gegeben. Alle Hebammen hatten deshalb ihre Verträge formal zum Jahresende gekündigt. Nach Angaben der Sprecherin wollen sie aber weiter im Neuburger Krankenhaus arbeiten. Um wirksame Verbesserungen zu erarbeiten, hat die Geschäftsführung eine externe Mediatorin eingeschaltet. Außerdem will man sich Anregungen aus der Geburtshilfe der Augsburger KJF-Klinik Josefinum holen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/unstimmigkeiten-in-der-geburtshilfe-gute-gespraeche-zwischen-hebammen-und-klinikleitung-185046/
2020-09-04T04:39:32+02:00
HITRADIO RT1