Urteil gegen Telefonbetrüger

Das Neuburger Schöffengericht hat einen 22-jährigen verurteilt, der eine Frau am Telefon abgezockt hat. Der Mann hatte sich als Anwalt ausgegeben und der Neuburgerin erklärt, sie hätte mehr als 80.000 Euro gewonnen. Um den das Geld zu bekommen müsse sie vorher aber noch einige Beträge zahlen. Die Frau glaubte das und übergab einem Mittelsmann 14.000 Euro. Der junge Mann hat die Tat gestanden und sich entschuldigt. Weil er bei der Polizei auch über die Hintermänner der Betrügerbande gesprochen hat, fiel das Urteil mild aus: eine Jahr und neun Monaten auf Bewährung. Außerdem muss er 1500 Euro an gemeinnützige Vereine zahlen. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/urteil-gegen-telefonbetrueger-124619/
2020-02-12T11:44:32+02:00
HITRADIO RT1