Urteil: Hund auf Partnerin gehetzt

Das Augsburger Amtsgericht hat einen Mann aus dem südlichen Landkreis jetzt zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, unter anderem weil er den gemeinsamen Hund auf seine Partnerin gehetzt hat. Der 40-Jährige geriet mit seiner damals ebenfalls 40-jährigen Freundin im November 2016 in Streit. Nachdem sie sein Handy auf den Boden warf, würgte er die Frau und hetzte die Dogge mit dem Kommando „Fass“ auf sie. Der Hund biss mehrmals in Beine und Füße der Frau. Danach soll der Mann seine damalige Lebensgefährtin auch noch mit der Faust und einem Bambusstock geschlagen haben. (ah/cg)

800 800
https://www.rt1.de/urteil-hund-auf-partnerin-gehetzt-61540/
2018-04-11T14:30:14+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg