Urteil im „Rosenkrieg-Prozess“

Im sogenannten „Rosenkrieg-Prozess“ muss der 62-jährige Angeklagte mehr als 2 Jahre ins Gefängnis. Er und die Staatsanwaltschaft haben am Landgericht Ingolstadt ihre Berufungen überraschend zurückgezogen. Damit gilt das Urteil des Neuburger Amtsgerichts, das den Mann zu mehr als zwei Jahren Haft verurteilt hatte. Er hatte 2016 mit dem Auto seine Ex-Frau bei Hohenried von der Straße abgedrängt. Danach attackierte er sie mit einer Glasflasche und versuchte sie aus dem Auto zu zerren. Sie sagte damals, er habe versucht sie zu töten. Vor Gericht schwieg sie dann aber. Er wiederum sprach von einem Unfall und Erinnerungslücken. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/urteil-im-rosenkrieg-prozess-97568/
2019-04-11T11:04:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg