Urteil in Neuburg: Mann täuscht Getränkemärkte, um Drogensucht zu finanzieren

Das Neuburger Amtsgericht hat in einem ungewöhnlichen Betrugsfall jetzt ein Urteil gefällt: Ein 32-jähriger Mann hat sich insgesamt fünf Mal riesige Mengen an Getränken, vor allem Red Bull, bestellt. Dabei fielen Rechnungen zwischen 11 und 14 Tausend Euro an, die er nie vollständig beglich. Unter anderem war auch ein Getränkemarkt in Vohburg im Landkreis Pfaffenhofen betroffen. Der Mann verkaufte die Getränke weiter und finanzierte so seine Kokainsucht. Er wurde zu zwei Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt, zudem muss er in eine Entziehungsanstalt. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/urteil-in-neuburg-mann-taeuscht-getraenkemaerkte-um-drogensucht-zu-finanzieren-47836/
2017-11-24T07:28:54+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg