Urteil: Mann vergewaltigt den Sohn seiner Freunde

Das Neuburger Amtsgericht hat einen 40-Jährigen verurteilt, der über Jahre hinweg einen Jungen missbraucht und vergewaltigt hat. Der Täter muss zwei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Die Taten sind zwischen Ende 2015 und Anfang 2017 passiert. Das Opfer war zu Beginn der Übergriffe gerade mal 14 Jahre alt. Es handelt sich bei dem Jungen um den Sohn von Freunden des Täters. Das Ausmaß der Übergriffe ist nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft immer schlimmer geworden. Am Anfang hätten die beiden zusammen Pornofilme geschaut, es sei dann zu Küssen, Fummeleien und schließlich zu Vergewaltigungen gekommen. Der Junge habe Angst gehabt sich Hilfe zu holen. Die Verteidigung hatte einen Freispruch gefordert, weil der Junge nicht glaubwürdig sei. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/urteil-mann-vergewaltigt-den-sohn-seiner-freunde-72354/
2018-07-25T05:29:45+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg