Urteil nach Verfolgungsjagd mit Polizei in Augsburg

Das Augsburger Amtsgericht hat einen 19-Jährigen verurteilt, weil er sich eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat. Der junge Mann war mit einem Roller ohne Führerschein, ohne Helm und mit abgeklebtem Kennzeichen auf der Bürgermeister-Ackermann-Straße unterwegs. Als eine Polizeistreife auf ihn aufmerksam wurde, flüchtete der 19-Jährige mit seinem Roller über Grünstreifen und Gehwege. Bei der Verfolgungsjagd rammte er sogar ein Polizeiauto, sein Mitfahrer klemmte sich dabei das Bein ein. Er muss jetzt 1000 Euro Strafe zahlen. Außerdem darf er frühestens in einem halben Jahr seinen Führerschein machen. (cg/ah)

800 800
https://www.rt1.de/urteil-nach-verfolgungsjagd-mit-polizei-in-augsburg-70145/
2018-07-05T16:09:33+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg