Verbot abgelehnt: Zirkusse mit Wildtieren dürfen weiterhin in Augsburg auftreten

Rechtlich wäre es möglich gewesen, Zirkusse mit Wildtieren in Augsburg zu verbieten, oder ihnen zumindest keine städtischen Plätze mehr zu vermieten. Die Grünen hatten mit Unterstützung der SPD einen entsprechenden Antrag gestellt. Auch der Tierschutzverein wollte ein solches Verbot erwirken und überreichte den Politikern 2.100 Unterschriften, damit keine Zirkusse mehr in Augsburg auftreten, die beispielsweise Nilpferde, Giraffen oder Elefanten dabei haben. Der Stadtrat hat die Pläne aber mehrheitlich abgelehnt. Kritiker eines solchen Verbotes sagen, dass die Zirkusse dann auf das Umland ausweichen würden. Das würde den Tieren wiederum auch nicht helfen. Ordnungsreferent Dirk Wurm will den Bund jetzt dazu auffordern, das Tierschutzgesetz bezüglich wilder Zirkus-Tiere zu ändern. (ah/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/verbot-abgelehnt-zirkusse-mit-wildtieren-duerfen-weiterhin-in-augsburg-auftreten-10418/
2016-12-08T14:26:23+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg