Verdi legt am Montag das Augsburger Klinikum lahm!

Die Gewerkschaft Verdi hat bekannt gegeben, welche Warnstreiks konkret in der kommenden Woche im öffentlichen Dienst anstehen. Überall in Bayern werden Ämter und Einrichtungen bestreikt. Besonders hart trifft es das Augsburger Klinikum. Dort sollen am Montag (05.03.2018) Pflegekräfte in den Operationssälen die Arbeit niederlegen. Nur ein Notdienst wie am Wochenende soll aufrecht erhalten werden. Das bedeutet, dass geplante Operationen, die nicht dringend sind, abgesagt werden müssen. Eine Sprecherin des Klinikums zeigte sich im RT1-Interview fassungslos: „Das ist verantwortungslos der Bevölkerung gegenüber!“ Der Warnstreik treffe das Krankenhaus völlig unerwartet und angesichts der Grippewelle zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt.

Auch Beschäftigte der Augsburger Stadtwerke und der Straßenreinigung sind am Montag zum Ausstand aufgerufen. Am Donnerstag hatten schon Beschäftigte des Augsburger Tiefbauamts und der Stadtentwässerung die Arbeit niedergelegt. Hintergrund der Warnstreiks sind die stockenden Tarifgespräche im öffentlichen Dienst. Verdi verlangt für die bundesweit 2,3 Millionen Beschäftigten sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro. Die Arbeitgeber lehnen das als völlig überzogen ab. Am 12. März wird weiterverhandelt. (az)

800 800
https://www.rt1.de/verdi-legt-am-montag-das-augsburger-klinikum-lahm-57884/
2018-03-02T20:18:05+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg