Vergewaltigung in Neusäß: Wird der Täter nie gefasst?

Die Vergewaltigung einer 16-Jährigen ist jetzt fast fünf Wochen her – noch immer fehlt vom Täter jede Spur. Die Polizei bezeichnet die Rückmeldungen aus der Bevölkerung als „sehr überschaubar“. Auch die Befragung der Nachbarn durch Polizisten brachte die Ermittler nicht weiter. Auf die Frage von HITRADIO RT1, wie es dem Opfer gehe, teilte ein Polizeisprecher mit: „Den Umständen entsprechend.“ Die Jugendliche war in der Nacht vom 6. auf den 7. September auf dem Heimweg vom Augsburger Plärrer, als sie im Neusässer Gewerbegebiet an der Piechlerstraße von hinten umgestoßen und vergewaltigt wurde. Die 16-Jährige war im Dirndl unterwegs; vom Täter ist nur bekannt, dass er vermutlich ein langes Oberteil trug. (az)

800 800
https://www.rt1.de/vergewaltigung-in-neusaess-wird-der-taeter-nie-gefasst-80016/
2018-10-09T18:47:31+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg