Vermisste Münchnerinnen: Verdächtiger Ehemann hat zuvor in Augsburg gewohnt

Die Münchner Polizei ermittelt nach dem Verschwinden einer Mutter und ihrer Tochter wegen Mordes. Ein Polizeisprecher sagte heute, man gehe davon aus, dass die beiden tot seien. Der neue Ehemann der Mutter, mit dem sie seit rund einem Jahr verheiratet war, sitzt unter dringendem Tatverdacht in Haft. Er hatte einige Zeit auch in der Region Ausgburg gewohnt. Er schweige zu den Vorwürfen. Die 41 Jahre alte Frau und ihre 16-jährige Tochter sind mehr als einer Woche spurlos verschwunden. Angeblich wollten sie am Vorletzten Wochenende in ein Einkaufszentrum dfahrn- da aber kamen sie nie an.(lt)

800 800
https://www.rt1.de/vermisste-muenchnerinnen-verdaechtiger-ehemann-hat-zuvor-in-augsburg-gewohnt-106081/
2019-07-23T09:32:01+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg