Verschollene Figuren aus Augsburg bei Sotheby’s unter dem Hammer

Kunstexperten sprechen von einem Sensationsfund: Es geht um zwei Putten, also Engelsfiguren, aus dem 16. Jahrundert. Sie standen in der Fuggerkapelle in der Annakirche. Die eine Figur galt als verschollen, die andere war völlig unbekannt – bis sie in diesem Jahr auf dem Dachboden eines französischen Adeligen entdeckt worden sind. Das Auktionshaus Sotheby’s versteigerte sie dann – für 2,5 Millionen Euro. Die klamme Stadt Augsburg stemmte den Kauf mit Hilfe des Bundes und von Stiftungen. Künftig sind die Engelsfiguren im Maximilianmuseum zu sehen.(mac)

800 800
https://www.rt1.de/verschollene-figuren-aus-augsburg-bei-sothebys-unter-dem-hammer-107926/
2019-08-12T13:20:56+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg