© Pixabay

Versuchte Vergewaltigung auf Augsburger Schulklo: U-Haft

Der Verdacht hat sich erhärtet: Ein Ermittlungsrichter hat heute Mittag Haftbefehl gegen den Mann erlassen, der ein neunjähriges Mädchen in Augsburg auf einem Schulklo missbraucht haben soll. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 21-Jährigen unter anderem sexuellen Missbrauch eines Kindes und versuchte Vergewaltigung vor. Der Pole aus dem Landkreis Augsburg hatte schon den Abend und die Nacht im Polizei-Arrest verbracht. Nach Erkenntnissen der Ermittler hat er die Neunjährige gestern Mittag in der Wittelsbacher Grundschule angesprochen und aufs Klo gelockt. Dort verging er sich an ihr. Das Mädchen schrie um Hilfe. Ein Lehrer hielt den mutmaßlichen Triebtäter fest, bis die Polizei anrückte.

Heute hat sich Oberbürgermeister Kurt Gribl zu dem Vorfall geäußert. Er sagte am RT1-Mikrofon:

An der Wittelsbacher Grundschule war ein Kriseninterventionsteam im Einsatz, um Schüler und Lehrer zu betreuen.