Versuchte Vergewaltigung in Pfersee: Zwei Täter auf der Flucht

In Pfersee haben zwei Männer offenbar versucht, eine Frau zu vergewaltigen. Die Tat ereignete sich schon am Wochenende – jetzt geht die Polizei an die Öffentlichkeit. Nach ihren Angaben haben umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen bisher nicht zum Erfolg geführt. Es war in der Nacht auf Samstag, als eine 37-Jährige im Schlösslepark mit ihrem Hund beim Gassigehen war. Bei diesem Park handelt es sich um eine Grünanlage mit Spielplatz, im Straßendreieck Bürgermeister-Bohl-Straße, Fröbelstraße und Stadtberger Straße. Plötzlich wurde die Frau von zwei Männern zu Boden gedrückt. Weil ihr Hund bellte, ließen die Männer von ihr ab und liefen weg. Die Frau wurde leicht verletzt.

Die Geschädigte konnte einen der Täter wie folgt beschreiben:
Etwa 20 – 30 Jahre alt, 180 – 185 cm groß, kräftige/normale Statur, kurze schwarze gelockte Haare, dunkler Teint, jedoch kein afrikanischer Typ. Die Männer unterhielten sich in einer unbekannten Sprache.

Die Polizei bittet nun Anwohner oder Passanten, die am Samstag in der Zeit von 01:00 Uhr bis 02:00 Uhr im Bereich der Grünanlage verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, bzw. Zeugen, die die Geschädigte mit ihrem Hund gesehen haben, sich bei der Kriminalpolizei Augsburg zu melden. Insbesondere werden hier zwei Personen, die sich in der genannten Zeit an einer Parkbank im Schlösslepark aufhielten, als wichtige Zeugen gesucht.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Augsburg unter 0821/323-3810. (az)

800 800
https://www.rt1.de/versuchte-vergewaltigung-in-pfersee-zwei-taeter-auf-der-flucht-79394/
2018-10-02T17:35:28+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg