Versuchter Betrug bei Rolls-Royce-Verkauf

Jämmerlich gescheitert ist ein Autohändler, der in Bad Wörishofen einen Kunden aus Holland über´s Ohr hauen wollte. Der Kunde sollte für seinen Chef einen Rolls-Royce im Wert von 230.000 Euro kaufen. Nach der Besichtigung des Luxus-Wagens wurde das Geld auf das Konto des Händlers überwiesen – doch als der Käufer das Auto am vereinbarten Ort abholen wollte, war niemand da. Gegenüber dem Käufer und der Polizei sagte er, dass er kein Geld erhalten und das Fahrzeug an einen anderen verkauft habe. Alles gelogen – letztlich bekam der Holländer den Rolls-Royce und der Händler eine Strafanzeige wegen versuchten Betrugs.

800 800
https://www.rt1.de/versuchter-betrug-bei-rolls-royce-verkauf-187661/
2020-09-18T16:49:54+02:00
HITRADIO RT1