Versuchter Mord oder Unfall? „Rosenkrieg“-Prozess geht weiter

Am Landgericht Ingolstadt läuft nach wie vor der so genannte Rosenkrieg-Prozess. Angeklagt ist ein Mann, der 2016 seine Ex-Ehefrau bei Hohenried mit dem Auto von der Straße abgedrängt haben soll. Anschließend schlug er laut Anklage das Wagenfenster der Frau ein und attackierte sie mit einer Glasflasche. Gestern sagte ein Rechtsmedizinerin aus. Demnach hat die Frau die meisten Verletzungen von Glassplittern der Scheibe erlangt. Eine Verletzung könnte von der Glasflasche kommen, eine andere von einem Biss. Keine sei aber lebensbedrohlich gewesen. Auch der Angeklagte war damals verletzt worden. Er habe ebenfalls keine gravierenden Verletzungen davon getragen, so die Expertin. Der Mann will sich an das Gesehene nicht mehr erinnern, seine Ex-Frau verweigert inzwischen die Aussage. Am Tag der Tat hatte sie aber erklärt, ihr Mann wollte sie töten. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/versuchter-mord-oder-unfall-rosenkrieg-prozess-geht-weiter-97400/
2019-04-10T10:05:09+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg