Versuchter Totschlag vor Augsburger Bordell: Verdächtiger gefasst

Nach einem versuchten Tötungsdelikt vor einem Augsburger Bordell haben die Behörden den Tatverdächtigen gefasst. Es handelt sich um einen 53-jährigen Mann aus dem südlichen Landkreis Augsburg. Er wurde am Montag an seinem Wohnort festgenommen und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Die Ermittler sind davon überzeugt, dass er vor zwei Wochen in der Riedingerstraße einen 22-Jährigen aus Eritrea so brutal angegriffen hat, dass er regungslos liegen blieb. Prostituierte fanden den Verletzten und riefen die Rettungskräfte. Die Polizei hatte mit einem Foto nach dem Schläger gesucht. Das Opfer konnte nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus wieder entlassen werden. Die Staatsanwaltschaft konnte auf RT1-Nachfrage noch nichts zum Motiv des Tatverdächtigen sagen. Auch, ob er die Vorwürfe eingeräumt hat, ist noch nicht bekannt. (az)

800 800
https://www.rt1.de/versuchter-totschlag-vor-augsburger-bordell-verdaechtiger-gefasst-67721/
2018-06-19T17:34:05+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg