Freistaat übernimmt offiziell die Augsburger Uniklinik

Einer der letzten wichtigen Schritte zur Augsburger Uniklinik ist getan. Am Vormittag haben Ministerpräsident Markus Söder, Wirtschaftsministerin Marion Kiechle, Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl und Landrat Martin Sailer in München den Transaktionsvertrag unterschrieben. In dem Vertrag steht, dass das Augsburger Krankenhaus ab dem 1. Januar dem Freistaat Bayern gehört und auch vom Freistaat betrieben wird. Der Freistaat will mehr als eine Milliarde Euro in die Uniklinik investieren. Die ersten Medizinstudenten starten ihr Medizinstudium in Augsburg bereits im nächsten Jahr. Langfristig soll bis zu 1500 Studenten in Augsburg Medizin studieren, rund 100 Professuren werden dafür geschaffen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/vertrag-besiegelt-freistaat-uebernimmt-das-augsburger-uniklinikum-67229/
2018-06-13T13:11:02+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg