Verwirrter Mann stoppt ICE in Dinkelscherben

Ein verwirrter Fußgänger hat gestern Abend an der Bahnstrecke Augsburg-Ulm bei Dinkelscherben einen Großeinsatz ausgelöst. Der Lokführer eines ICE musste auf der Strecke eine Vollbremsung einleiten, nachdem er einen Mann neben den Gleisen gesehen hatte. Die Strecke wurde komplett gesperrt. Da der Lokführer dachte, den Mann mit dem Zug erfasst zu haben, wurden Rettungskräfte alarmiert. Rund 50 Feuerwehrleute und ein Polizeihubschrauber suchten etwa eineinhalb Stunden die Umgebung ab. Ein Jäger fand den 75-Jährigen wenig später. Er war unverletzt. Der Lockführer erlitt einen Schock. Er musste abgelöst werden.(dc)

800 800
https://www.rt1.de/verwirrter-mann-stoppt-ice-in-dinkelscherben-30647/
2017-06-29T14:17:31+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg