Videoüberwachung in Augsburg: Vorerst nur am Königsplatz

Seit Donnerstag überwacht die Polizei mit 15 Kameras den Augsburger Königsplatz. Vorerst wird es keine weiteren Plätze in der Stadt geben, die videoüberwacht werden. Polizeipräsident Michael Schwald sagte im RT1-Interview:

Diskussionen gibt es über die Hinweisschilder zu Videoüberwachung. Einigen Stadträten sind sie zu unauffällig, weil sie weit oben an den Masten hängen. (mac/cg)

800 800
https://www.rt1.de/videoueberwachung-in-augsburg-vorerst-nur-der-koenigsplatz-87700/
2018-12-21T16:13:27+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg