Vierköpfige Ermittlungsgruppe sucht Vergewaltiger von Neusäß – das sagt ein Experte

Seit der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Neusäß arbeitet eine extra geschaffene Ermittlungsgruppe an dem Fall. Und die arbeitet in der Regel rund um die Uhr, so der ehemalige Augsburger Kripobeamte Hans Wengenmeier:

Neben Polizisten, die derzeit Anwohner im Bereich des Tatorts befragen sind je nach Ermittlungsstand auch Spezialisten im Einsatz. Etwa Ermittler vom Erkennungsdienst zur Spurensicherung oder Techniker um Handydaten zu analysieren. Insgesamt vier Polizisten sind Teil der neuen Ermittlungsgruppe.

Die 16-Jährige war am Donnerstag, 6.9., gegen 0:30 Uhr auf dem Heimweg vom Augsburger Plärrer im Gewerbegebiet Neusäß von einem Unbekannten attackiert und vergewaltigt worden. Von dem Mann ist bislang nur bekannt, dass er ein langes Shirt trug. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/vierkoepfige-ermittlungsgruppe-sucht-vergewaltiger-von-neusaess-das-sagt-ein-experte-77182/
2018-09-12T06:15:23+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg