Vorerst kein Eis in der Memminger Eissporthalle

Die Eisaufbereitung in der Memminger Eissporthalle wird sich um Wochen verzögern. Der geplante Start Anfang September ist hinfällig. Der Grund: Bei Inbetriebnahme der Kältetechnik wurde ein undichtes Ventil festgetellt. Um dies auszutauschen, muss unter anderem erst das ganze Ammoniak abgepumpt und in Fässern gelagert werden. Auch Leitungen müssen geschnitten und neu geschweißt werden. Für die Reparaturarbeiten sind mindestens 14 Tage veranschlagt. Wie der ECDC Memmingen mitteilt, hat dies keine größere Auswirkung auf das Oberliga-Team. Allerdings müssen die geplanten Trainingslager für den gesamten Nachwuchsbereich und die Frauen-Mannschaft abgesagt werden. Dies sei umso bedauerlicher, da anschließend die Ferien enden und kein gleichwertiger Ersatz möglich sein wird.

800 800
https://www.rt1.de/vorerst-kein-eis-in-der-memminger-eissporthalle-183128/
2020-08-21T12:31:50+02:00
HITRADIO RT1