Vorschlag zu Gersthofer Ostumfahrung wird zum Streitthema

Der Vorschlag von Gersthofens Bürgermeister Michael Wörle für eine Ostumfahrung wird zum Streitthema. Der CSU-Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko nannte die Pläne völligen Unsinn. Landrat Klaus Metzger erklärte, wenn Bürgermeister meinen, dass sie ihren Verkehr ins Wittelsbacher Land umleiten, dann werden sie sich sauber brennen. Wörle hatte vorgeschlagen, die B2 ab Langweid direkt mit dem Autobahnanschluss Augsburg-Ost zu verbinden. Vor allem die Gersthofer Innenstadt könnte dadurch vom Verkehr entlastet werden. Allerdings würde das dann vor allem für mehr Verkehr und Staus in Affing und Rehling sorgen. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/vorschlag-zu-gersthofer-ostumfahrung-wird-zum-streitthema-95470/
2019-03-22T06:23:29+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg