Waldbrandgefahr: Luftbeobachter fliegen die Region ab

Durch die Hitze der vergangenen Tage sind die Wälder ausgetrocknet. Die Waldbrandgefahr ist weiter gestiegen, deshalb hat die Regierung von Schwaben jetzt Beobachtungsflüge in Auftrag gegeben. Speziell ausgebildete Luftbeobachter fliegen mit ihren Flugzeugen vor allem nachmittags über die gefährdeten Gebiete hinweg. Sie sollen Brandherde schnell entdecken, damit sie rechtzeitig gelöscht werden können. Derzeit gelten vor allem die Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg als gefährdet. Erst vor knapp zwei Wochen hatte ein Pilot der Deutschen Flugsicherung einen Waldbrand bei Pöttmes entdeckt. Die Behörden erinnern die Bevölkerung noch einmal daran: Im Wald darf nicht geraucht, gegrillt oder offenes Feuer gemacht werden! (jeh/az)

800 800
https://www.rt1.de/waldbrandgefahr-luftbeobachter-fliegen-die-region-ab-28185/
2017-06-01T19:07:04+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg