Warnung vor dünnem Eis auf den Seen in der Region

Es ist frostig draußen und das macht die Seen wieder zu einer großen Gefahr. Die Augsburger Wasserwacht rät nun dringend davon ab, die Eisflächen zu beteten. Die Schicht ist noch nicht dick genug, um einen Menschen tragen zu können. Um eine 75 Kilo schwere Person zu tragen, müsste die Eisschicht mindestens 10 Zemtimeter dick sein. Für eine ganze Personengruppe mindestens 15 Zentimeter. Dafür muss es wiederum einige Wochen lang richtig kalt sein. Sollte doch jemand ins Wasser einbrechen ist es besonders wichtig, einige Tipps der Wasserwacht zu beachten:

  • laut um Hilfe rufen
  • zwingend vermeiden, unter die Eisdecke zu geraten
  • kaum bewegen, um möglichst wenig Körpertemperatur zu verlieren

Was Zeugen tun sollten:

  • Sofort die 112 anrufen
  • Die eingebrochene Person beruhigen und beobachten
  • Hilfsmittel suchen (Rettungsringe, Leitern, Äste oder ein Abschleppseil), um die Person abzusichern und an Land zu ziehen

Ist es gelungen, die Person ans Ufer zu ziehen, sollte man sie unbedingt vor Kälte schützen und nach wie vor möglichst wenig bewegen. Bei Bewusstlosigkeit sollte das Opfer in die stabile Seitenlage gebracht werden. Bei Herz-Kreislauf-Stillstand sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/warnung-vor-duennem-eis-auf-den-seen-in-der-region-10285/
2016-12-08T06:43:08+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg