Was Experten raten: Enten in der Region füttern oder lieber nicht?

Viele Menschen, zum Beispiel Familien mit Kindern – füttern gern an den Seen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen die Enten. Aber der Landesbund für Vogelschutz sagt: Enten sollte man gar nicht füttern – und erst recht nicht mit Brot. Die Wasservögel fressen das Brot nämlich nicht, weil sie Hunger haben, sondern weil es bequem ist. Brot ist aber total ungeeignet für Enten, weil es zu salzig ist und im Magen aufquillt. Und verschimmeltes Brot ist für die Tiere genauso gefährlich wie für uns. Außerdem finden die Enten genug Nahrung. Wer trotzdem mit den Kids Enten füttern will,  sollte zum Beispiel mit Haferflocken, Obst nehmen. Am besten ist aber spezielles Wasservogelfutter aus dem Zoohandel. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/was-experten-raten-enten-in-der-region-fuettern-oder-lieber-nicht-101478/
2019-05-31T12:25:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg