Augsburger Wasserwacht warnt: Nicht im Lech schwimmen gehen!

Der Fluss hat derzeit viel Wasser, deshalb ist die Strömung sehr stark. Das ist selbst für erfahrene Schwimmer gefährlich. Am Wochenende sind zwei Menschen im Lech von der Strömung mitgerissen worden. Ein 60-jähriger Augsburger ist mutmaßlich ertrunken, ein Sechsjähriger wurde in Gersthofen abgetrieben und ist in kritischem Zustand in der Klinik. Laut Wasserwacht sind gerade deutlich mehr Menschen als sonst an Seen und Flüssen. Am Autobahnsee haben sich gestern Schlangen am Steg gebildet. Wer baden gehen will, sollte am besten an einen Badesee oder ins Freibad gehen, wo ein Rettungsschwimmer aufpasst. (el/dc)

800 800
https://www.rt1.de/wasserwacht-warnt-vor-dem-schwimmen-im-lech-180198/
2020-07-21T06:45:42+01:00
HITRADIO RT1