Wegen eines tropfenden Regenschirmes: 59-Jähriger Augsburger muss ins Gefängnis

Die Wut über den nassen Schirm und die Zivilcourage eines anderen Mannes bringt dem 59-Jährigen jetzt ein halbes Jahr hinter Gittern ein. Er hatte ein Messer gezückt, nachdem zwei 13 und 14 Jahre alte Mädchen vergeblich versucht hatten, in einer Straßenbahn der Linie 1 ihren Schirm zu schließen. Es tropfte etwas Wasser auf den Kopf des Mannes, was ihn zum Ausrasten brachte. Als ein Zeuge den Mädchen helfen wollte, hielt der 22-fach vorbestrafte Täter ihm ein Messer vor – bekam daraufhin von dem mutigen Helfer aber einen überraschenden Faustschlag ins Gesicht, so dass das Messer zu Boden fiel. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/wegen-eines-tropfenden-regenschirmes-59-jaehriger-augsburger-muss-ins-gefaengnis-50593/
2017-12-18T08:15:40+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg