Wegen Musik im Ohr Zug nicht gehört: 21-Jähriger in Aichach lebensgefährlich verletzt

Ein junger Mann ist am heutigen Freitagmittag von der Bahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der 21-Jährige aus dem südlichen Landkreis Aichach-Friedberg war an den Schienen nahe des Bahnübergangs Tränkmühle spazieren gegangen und hatte den Warn-Ton des Zuges nicht gehört. Er hatte laut Bundespolizei über Kopfhörer Musik gehört. Der Zug erfasste ihn im Vorbeifahren. Er wurde schwerstverletzt in die Augsburger Uniklinik geflogen. Die Bahnstrecke musste mehrere Stunden lang gesperrt werden. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/wegen-musik-im-ohr-zug-nicht-gehoert-21-jaehriger-in-aichach-lebensgefaehrlich-verletzt-136706/
2020-07-06T09:05:12+02:00
HITRADIO RT1