Wegen Streik: Klinikum Ingolstadt sagt OPs ab

Am Ingolstädter Klinikum wird heute gestreikt – und das hat Folgen. Wie die Sprecherin des Krankenhauses Katja Vogel auf RT1-Anfrage erklärt, müssen teilweise Operationen verschoben werden. Ihr zufolge handelt es sich um länger geplante Eingriffe, die dann in den kommenden Tagen erfolgen sollen. Trotz des Streiks ist die Notaufnahme voll besetzt, so Vogel. Hier komme es zu keinen Engpässen. Aus der Frühschicht haben sich ihr zufolge etwa 30 Mitarbeiter an den Streiks beteiligt. Neben dem Klinikum waren heute besonders die Ingolstädter Kitas von dem Streik im öffentlichen Dienst betroffen. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/wegen-streik-klinikum-ingolstadt-sagt-ops-ab-61510/
2018-04-11T11:06:20+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg