Welden: Kleinkind setzt vertrockneten Christbaum in Brand

Im Landkreis Augsburg hat gestern Abend ein Christbaum gebrannt und 15.000 Euro Schaden angerichtet. Ein 40-jähriger Vater zündete die Wachskerzen an, kurz danach krabbelte sein eineinhalbjähriger Sohn zum Baum und zog an einem Ast. Eine Kerze kippte um – der ausgetrocknete Baum brannte sofort lichterloh. Der Vater warf den Baum aus dem Fenster, verbrannte sich aber. Er kam in die Augsburger Uniklinik. Die drei Kinder wurden mit ihrer Mutter vorsorglich mit Verdacht auf Rauchvergiftung in die Kinderklinik gebracht. (az)

800 800
https://www.rt1.de/welden-kleinkind-setzt-vertrockneten-christbaum-in-brand-122706/
2020-01-20T14:09:33+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg