Weniger Lärm beim Augsburger Modular-Festival 2018

Ab kommendem Jahr soll das Modular-Festival im Wittelsbacher Park leiser werden – zumindest nach 22 Uhr. Das wünscht sich die Fraktion von Pro Augsburg und fordert ab dieser Uhrzeit nur noch „Unplugged Konzerte“. Heißt: Konzerte ohne technische Hilfsmittel. Stattdessen nur noch die Stimme der Sänger oder Instrumente wie Akkustikgitarren oder Klaviere. Dadurch könne eine „Lagerfeuerstimmung“ geschaffen werden, heißt es in einem Antrag der Fraktion. Auf RT1-Nachfrage sagte der Stadtjugendring, als Veranstalter des Modular, dass man derzeit an einem eigenen Lärmschutz-Konzept arbeite. Erst danach halte man Vorschläge von außen für sinnvoll. Ob das Festival im nächsten Jahr überhaupt wieder im Wittelsbacher Park stattfindet, steht allerdings noch gar nicht fest. In diesem Jahr kamen rund 30.000 Besucher. (erl/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/weniger-laerm-beim-augsburger-modular-festival-2018-43792/
2017-10-19T05:57:35+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg