Westheimer kämpfen für den Kobelwald

In Neusäß-Westheim gehen Anwohner auf die Barrikaden. Es geht um die geplante Asphaltierung der Waldstraße am Kobelwald. Dafür müssten knapp 30 Bäume gefällt werden. Laut Stadt ist die Asphaltierung notwendig, damit Feuerwehr und Müllabfuhr dort sicher fahren können. Das sehen die Anwohner anders und kritisieren einen massiven und unnötigen Eingriff in die Natur. Zudem müssten sie für den Ausbau zahlen: Bis zu 30.000 Euro könnten fällig werden. Die Anwohner sammeln jetzt Unterschriften, verteilen Flugblätter und denken sogar über ein Bürgerbegehren nach. (mac)

800 800
https://www.rt1.de/westheimer-kaempfen-fuer-den-kobelwald-99416/
2019-05-06T14:22:46+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg