Wildpark Ingolstadt rüstet sich für Schweinepest

Die Angst vor der Schweinepest ist in der Region immer noch präsent. Der Wildpark am Baggersee hat jetzt vorgesorgt. Vielen Besuchern war in den vergangenen Wochen schon aufgefallen, dass am Wildschweingehege im Park gearbeitet wird. Hier gibt es jetzt zwei Zäune, dicht hintereinander. Außerdem wurde für die Mitarbeiter eine Schleuse eingerichtet, in der sie ihre Kleidung wechseln müssen. Auf Schildern rund um das Gehege steht in sechs Sprachen, dass die Wildschweine auf keinen Fall gefüttert werden dürfen. Mit diesen Maßnahmen will der Park verhindern, dass die gefährliche Schweinepest auf die Wildschweine übertragen wird. Die Krankheit ist für Schweine tödlich, für den Menschen absolut ungefährlich. Sie kann ganze Mastbestände dahinraffen. Die Umrüstung des Wildpark-Geländes in Ingolstadt hat 50.000 Euro gekostet. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/wildpark-ingolstadt-ruestet-sich-fuer-schweinepest-71737/
2018-07-23T12:09:37+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg