Wildrinder aus dem Donaumoos ziehen nach Rumänien um

Fünf Wisente aus dem Haus im Moos im Karlshulder Ortsteil Kleinhohenried sind am Dienstag auf große Reise gegangen. Die Wildrinder sollen in Rumänien in freier Natur ausgesetzt werden und dort den Grundstock für eine neue Herde bilden. Die Tiere sind nämlich vom Aussterben bedroht. Rund 25 Stunden dauert die Reise für die Wisente vom Donaumoos nach Rumänien – in einem Spezialtransporter, sodass den Tieren ausreichend Luft, Licht, Wasser, Futter und Einstreu zur Verfügung steht. In Kleinhohenried gibt es dann noch 29 Wildrinder. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/wildrinder-aus-dem-donaumoos-ziehen-nach-rumaenien-um-64379/
2018-05-09T12:54:59+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg